Checkliste Kanaldichtheitsprüfung
Rechtliche Hintergrundinformationen Ölabscheider
Checkliste Ölabscheider

Bevor mit Leichtflüssigkeiten belastete Abwässer, die üblicherweise in Kfz-Werkstätten, Tankstellen oder Waschstraßen anfallen, in die Kanalisation abgeleitet werden dürfen, müssen sie in einer genehmigten Abscheideranlage für Leichtflüssigkeiten gereinigt werden.

Abscheideranlagen sind alle 5 Jahre im Rahmen einer Generalinspektion durch Fachkundige zu überprüfen – die Prüfanforderungen sind durch Änderung der entsprechenden DIN-Vorschriften zwischenzeitlich erhöht worden. Anlagenbetreiber sollten daher bei turnusmäßigen Entleerungen immer prüfen, ob zu diesem Zeitpunkt auch die vorgeschriebene Generalinspektion mit Dichtheitsprüfung mit veranlasst werden kann.

Denn diese setzt eine Innenbesichtigung bei geleerter und gereinigter Anlage voraus - so werden Kosten für eine zusätzliche Entleerung gespart.

Abscheideranlagen sind bedarfsorientiert zu entleeren. Die Voraussetzungen dafür sind:

• monatliche Eigenkontrolle und halbjährliche Wartung durch sachkundige Personen

• Überprüfung im 5-Jahresturnus (Generalinspektion) mit Dichtheitsprüfung durch fachkundige Personen.

Sachkundige sind Personen des Betreibers oder beauftragter Dritter, die auf Grund ihrer Ausbildung, Kenntnisse und praktischen Erfahrungen sicherstellen, dass sie Prüfungen und Tätigkeiten sachgerecht ausführen. Fachkundige sind betreiberunabhängige Personen oder Sachverständige, die nachweislich über die erforderlichen Kenntnisse für Betrieb, Wartung und Überprüfung von Abscheideranlagen sowie die gerätetechnische Ausstattung zur Prüfung verfügen.